fmn'11 | Von der Eigenleistungstiefe im Objektmanagement zur Dienstleistungssteuerung

{videobox}hrMoiFeqaSc{/videobox}

Während der Arbeit Filme schauen? Wir versprechen, dieser hat Mehrwert für Ihre tägliche Arbeit, denn wir wollen Ihnen nicht die Zeit stehlen.
Wie versprochen, hier also der Film:

Diskussionsrunde „Die optimale Eigenleistungstiefe im Objektmanagement“
fmn'11 | Bewusstsein für den Umgang mit der Ressource FLÄCHE

{videobox}tYBU4CSAAmo{/videobox}

Im vergangenen Jahr haben wir beim Nutzerkongress gefragt, ob die großen Corporate-Unternehmen vor der gleichen Aufgabe stehen, wie die Property-Unternehmen, nämlich mit ihren Immobilien Geld verdienen zu müssen – und zwar auch mit den Betriebsnotwendigen! Das war eine spannende Diskussion, die Sie sich hier noch einmal anschauen können.

Letztlich geht es uns aber gar nicht darum, Sie zu ganz neuen Geschäftsmodellen zu inspirieren – wir möchten den bewussten Umgang mit der Ressource Fläche fördern.
fmn'11 | Von der Eigenleistungstiefe im Objektmanagement zur Dienstleistungssteuerung

{videobox}hrMoiFeqaSc{/videobox}

Während der Arbeit Filme schauen? Wir versprechen, dieser hat Mehrwert für Ihre tägliche Arbeit, denn wir wollen Ihnen nicht die Zeit stehlen.
Wie versprochen, hier also der Film:

Diskussionsrunde „Die optimale Eigenleistungstiefe im Objektmanagement“
fmn'11 | Katja Bilski im Interview mit Dr. Hans-Robert Greim, BMW

{videobox}kRAG9bLgwAY{/videobox}

Bei den großen Nutzerunternehmen geht der Trend eindeutig zur Verringerung der Eigenleistungstiefe im Supportbereich, ja sogar zur massiven Entlastung von Eigenleistung in diesem Bereich.

Was jetzt auf der Nutzerseite fehlt ist einer, der solch komplexe Dienstleistungen steuert.
Das wird vom 12.-13. April 2010 ein Thema des Nutzerkongress 2011 sein.
Wie werden Nutzer und Anbieter künftig zusammen arbeiten? Wohin geht die Entwicklung?

Sehen Sie dazu hier ein Interview mit Dr. Hans-Robert Greim, BMW.
fmn'11 | Katja Bilski im Interview mit Dr. Hans-Robert Greim, BMW

{videobox}kRAG9bLgwAY{/videobox}

Bei den großen Nutzerunternehmen geht der Trend eindeutig zur Verringerung der Eigenleistungstiefe im Supportbereich, ja sogar zur massiven Entlastung von Eigenleistung in diesem Bereich.

Was jetzt auf der Nutzerseite fehlt ist einer, der solch komplexe Dienstleistungen steuert.
Das wird vom 12.-13. April 2010 ein Thema des Nutzerkongress 2011 sein.
Wie werden Nutzer und Anbieter künftig zusammen arbeiten? Wohin geht die Entwicklung?

Sehen Sie dazu hier ein Interview mit Dr. Hans-Robert Greim, BMW.
NUTZERKONGRESS EMPFEHLEN:   
 
Unsere Wirtschafts-Partner beim fmn'20
fmn20 partner calcon fmn20 partner drees und sommer
fmn20 partner dr odin fmn20 partner gegenbauer rgm
fmn20 partner hectas fmn20 partner iss
fmn20 partner strabag pfs fmn20 partner tme associates

 

Unsere Verbands-Partner beim fmn'20
fmn20 partner realfm  

 

Unsere Medien-Partner beim fmn'20
fmn medienpartner derfacilitymanager fmn medienpartner facilitymanagement
Diese Seite verwendet Cookies um ein möglichst optimales Surferlebnis bieten zu können. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung