Projektsteckbrief
Der reibungslose Shutdown

Das Lean Construction Prinzip im Industrial Service

Vor über 10 Jahren hat Drees & Sommer Lean Construction, das erfolgreiche Produktionssystem aus der Automobilindustrie, in die deutsche Bau- und Immobilienwirtschaft gebracht. Das auf den Bau zugeschnittene Lean Construction Management (LCM®) wurde in der Zwischenzeit erfolgreich in über 350 Projekten in den Bereichen Bau, Maschinen- und Anlagenbau sowie Schiffbau eingesetzt. Die Prinzipien von LCM® können aber nicht nur beim Neubau eingesetzt werden, sondern wurden im Anlagenbau auch schon sehr gewinnbringend in Maintenance und Shutdown Projekten eingesetzt.

Unter anderem für KAEFER, Voith und Siemens hat Drees & Sommer zahlreiche Projekte aus diesem Feld betreut und LCM® sogar bei den Kunden zur weiteren Nutzung ins Unternehmen eingeführt. Warum sollen diese Erfolge also nicht auch auf FM-Bereiche übertragen werden, in denen Lean derzeit noch keine Anwendung findet?

  • Projektziele:
    Sowohl in den Maintenance als auch in den Shutdown Projekten waren die Projektziele der LCM® Einführung
    • Effizienzsteigerung und bessere Ausnutzung der vorhandenen Ressourcen
    • Erhöhung der Termintreue sowie Beschleunigung der Abläufe
    • Erhöhung der Planungssicherheit
    • Erhöhung der Flexibilität
    • Kosteneinsparung
    • Kontinuierliche Verbesserung und Erkennung von Potentialen
  • Projektbausteine:
    LCM® Shutdown Projekt bei Siemens Um die komplexen und hoch vernetzten Abläufe eines Shutdown Projektes besser planen und steuern zu können, wurde LCM® in den folgenden Schritten eingeführt. Zunächst wurden mittels einer Gesamtprozessanalyse alle Onsite und Offsite Arbeitsschritte geplant und gemeinsam mit dem Team in einen geordneten Ablauf gebracht. Dies erfolgte sehr kollaborativ mit allen internen und externen Projektbeteiligten in mehreren Workshops. Es konnten so früh die kritischen Projektpunkte herausgearbeitet werden. Aus Fehlern früherer Projekte wurden Maßnahmen abgeleitet.

    Das Team entwickelte aus diesem Gesamtprozess dann einen Prozessplan der mittels der vorhandenen Ressourcen eine saubere Austaktung der Arbeitsschritte herleitet. Um diesen Plan weiter zu detaillieren, wurden für alle 3 Schichten des 6 Wochen langen Shutdowns die Aktivitäten anschließend auf einer sogenannten Kanban Tafel mit Steckkarten im Detail geplant. Das Team entwickelte daraus einen Ablaufplan der im Detail alle Schritte darstellt. Diese Tafel, die 6 Wochen vor Projektstart erstellt wurde, steuerte nachher die Abläufe auf der Baustelle. Vor jeder Schicht traf sich das Team vor der Tafel um den Status zu besprechen und die nächsten Tätigkeiten zu planen. Nach der Schicht wurde die Termintreue geprüft. Es stellte sich heraus, dass besonders zur Schichtübergabe die Tafel ein sehr wichtiges Informationsmedium war, wodurch jede einzelne Aufgabe sauber übergeben werden konnte. Auf unvorhergesehene Probleme konnte schnell reagiert und Ressourcen verschoben werden. Das Projekt wurden im Zeitplan mit den geplanten Ressourcen ohne große Vorkommnisse abgeschlossen.

    LCM® Maintenance im Projekt bei KAEFER
    KAEFER hat in zahlreichen Kundenprojekten den Auftrag Arbeiten in ihren Großanlagen auszuführen. In diesen mehrjährigen Verträgen übernimmt KAEFER Gerüstbau-, Isolierungs-, Maler- und kleine Instandsetzungsarbeiten für deren Planung LCM® eingesetzt wird.

    Hierzu werden mittels einer Gesamtprozessanalyse zunächst die Standardprozesse definiert und die entsprechenden Prozessschritte aufgenommen. Danach werden die Prozesse der Einsatzplanung mittels eines Kanban Boards gesteuert. Hierzu werden die Prozesse eingeteilt in:
    • Reguläre planbare Arbeiten
    • Kundenanfragen mit Planungshorizont
    • Kurzfristige Kundenanfragen ohne Planungshorizont und mit hoher Priorität
    In einem sogenannten „Backlog“ werden die Anfragen gesammelt und zur Abarbeitung priorisiert. In täglichen Planungsmeetings werden die Arbeiten der nächsten 3-5 Tage im Detail geplant und die Ressourcen bestmöglich eingesetzt.

    Zur weiteren Optimierung wurde das System in einem nächsten Schritt mit den Kundensystemen verknüpft. Die Kundenanfragen wurden direkt als Kanban-Karte zur Planung und späteren Dokumentation sowie als Aufwandsnachweis genutzt. Die Effizienz des Teams konnte mit der Einführung von LCM® maßgeblich gesteigert werden
  • Das Projekt wird auf dem Nutzerkongress 2018 vorgestellt von:
    Patrick Theis, Partner & Geschäftsführer, Drees & Sommer Prozessberatung

NUTZERKONGRESS EMPFEHLEN:   
 
Unsere Partner beim fmn'18
fmn18 partner bayernfm fmn18 partner calcon
fmn18 partner designfunktion fmn18 partner drees sommer
fmn18 partner hectas fs fmn18 partner iss
fmn18 partner real fm fmn18 partner rgm
fmn18 partner strabag pfs  
Unsere Medienpartner beim fmn'18
fmn medienpartner immobilienzeitung iz fmn medienpartner facilitymanagement
fmn medienpartner derfacilitymanager  
Diese Seite verwendet Cookies um ein möglichst optimales Surferlebnis bieten zu können. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung
Einverstanden